Latest Visits
Countries
Regions
Years
Categories
Search

Catherine Palace - Historic Centre of Saint Petersburg and Related Groups of Monuments

Puschkin, Russian Federation
22.07.2016

Der Katharinenpalast (russisch Большой Екатерининский дворец Bolschoi Ekaterininski Dworez, deutsch ‚Großer Katharinenpalast‘) ist eine ehemalige Sommerresidenz der russischen Zaren in Zarskoje Selo (Puschkin), etwa 25 km südlich von Sankt Petersburg. Er wurde in den Jahren 1748–1756 im Auftrag von Zarin Elisabeth nach Plänen von Bartolomeo Francesco Rastrelli im Stil des Barocks erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage von der deutschen Wehrmacht zerstört und danach von sowjetischen Restauratoren wiederaufgebaut. Der Katharinenpalast gehört seit 1990 zum UNESCO-Welterbe und beinhaltet als besondere Sehenswürdigkeit das rekonstruierte Bernsteinzimmer.

The 'Venice of the North', with its numerous canals and more than 400 bridges, is the result of a vast urban project begun in 1703 under Peter the Great. Later known as Leningrad (in the former USSR), the city is closely associated with the October Revolution. Its architectural heritage reconciles the very different Baroque and pure neoclassical styles, as can be seen in the Admiralty, the Winter Palace, the Marble Palace and the Hermitage.